Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Rückblick

Rendering Stephansplatz neu

Foto: © kirsch ZT/ZOOM VP

Der Stephansplatz war Bestandteil eines im Jahr 2007 durchgeführten EU-weiten Gestaltungswettbewerbs zur Neugestaltung der FußgängerInnen-Zone City Wien, welche auch den Graben, die Kärntner Straße sowie den Stock-im-Eisen-Platz umfasste. Als Sieger dieses Wettbewerbs, der von den Abteilungen Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) sowie Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28) durchgeführt wurde, ist der Architekt Clemens Kirsch hervorgegangen, der mit den weiteren Planungen beauftragt wurde. Aufgrund der geplanten, aber dann nicht umgesetzten Verlegung der Dombauhütte wurde die Neugestaltung des Stephansplatzes im Jahre 2009 zurückgestellt. Zuletzt wurde der Stephansplatz vor mehr als 30 Jahren mit dem U-Bahn-Bau neu errichtet. Aufgrund des Alters und des Lieferverkehr sind erhebliche Zeitschäden entstanden und eine Sanierung notwendig geworden.

Geschichtlicher Hintergrund

Mehr zum geschichtlichen Hintergrund der FußgängerInnen-Zone finden Sie auf wien.at.