Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Stephansplatz neu

 

Rendering Stephansplatz neu

Foto: © kirsch ZT/ZOOM VP

Die Oberfläche des Stephansplatzes wird zwischen 13. März 2017 und Mitte November 2017 von der Abteilung Straßenverwaltung und Straßenbau (MA28) neugestaltet. Seit Juni 2016 laufen Leitungserneuerungen (Wiener Netze, MA 31 ), die nach der witterungsbedingten Winterpause im Jänner 2017 wieder aufgenommen wurden. Der Baubereich umfasst den kompletten Stephansplatz inklusive der angrenzenden Einmündungen der Rotenturmstraße, der Brandstätte und der Schulerstraße sowie die komplette Churhausgasse. Die Straßenoberfläche des Stephansplatzes wird dem Siegerkonzept von Architekt Clemens Kirsch entsprechend ausgeführt und wird sich nahtlos in das Gesamtbild der im Jahr 2009 errichteten FußgängerInnen-Zone im Bereich Kärntner Straße, Stock-im-Eisen-Platz und Graben einfügen.

 

Startschuss für Generalsanierung und Neugestaltung

Am Montag, dem 13. März 2017, haben Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Bezirksvorsteher Markus Figl  gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Wien und Dompfarrer Toni Faber den Baustart für die Generalsanierung und Neugestaltung der Platzoberfläche gegeben. Dabei präsentierten sie auch die künftigen Granitplatten, die den Stephansplatz zieren werden.